Podcast

“Abenteuer Fotografie” - ein Fototutorial für Fotobegeisterte, mit bereits mehr als 320.000 downloads und 1850 Abonenten allein auf Youtube. In dieser Podcastserie verrät Ronald Biallas Ihnen Tipps und Tricks aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz als professioneller Werbefotograf. Unter (link Abenteuer Fotografie) finden Sie alle Tutorials mit wertvollem, praxisnahem Wissen rund um die optimale Planung, Inszenierung und Umsetzung Ihrer persönlichen Wunschfotos.
Mehr finden Sie hier.

Herbstmotive und Makroaufnahmen mit der Sony Alpha 35 (SLT)

Gerade im Herbst zeigt die Natur uns ein letztes Mal die Pracht ihrer Farben, bevor sie sich in den kalten,
grauen Winterschlaf begibt. Die beste Gelegenheit für jeden Profi- und Hobbyfotografen, wunderschöne Motive zu bekommen.

Im folgenden Tutorial zeigt euch euer Profifotograf Ronald Biallas, wie ihr mit einigen Tricks die perfekten Herbstfotos zaubert!

Hierfür begeben wir uns in ein nahegelegenes Waldstück, da die zahlreichen Bäume und Blätter die schönsten
und passenden Farben und Motive hergeben. In dieser Jahreszeit steht auch die Sonne tiefer, als im Sommer,
wodurch die Schatten länger fallen und dem Ganzen mehr Spannung verleihen.

Bevor wir uns auf den Weg machen, nehmen wir geeignetes Equipment mit.
Für den Podcast haben wir folgende Ausrüstung verwendet:

– die Sony Alpha 35 mit einem 50 mm Sony Makroobjektiv
– ein Stativ von Manfrotto
– einen Aufheller von Dörr (silber weiß und schwarz)
– ein voller Kameraakku
– und eine Speicherkarte Premium Memory Card 16 GB

Ist die Ausrüstung sicher verpackt und verstaut, kann es auch schon losgehen!

Im Wald angekommen, suchen wir uns dann ein für den Herbst passendes und schönes Motiv aus,
als Beispiel die Pilze.

Um ein emotionales Foto zu bekommen, gehen wir dicht an unser Motiv heran. Dank des Makroobjektives
haben wir dafür die Möglichkeit. Wir nutzen ein Stativ, denn bei Makroaufnahmen haben wir es meistens
mit langen Belichtungszeiten und großen Abbildungsmaßstäben zu tun. Jetzt können wir uns die optimale
Perspektive suchen und das Stativ auf dem Boden standfest platzieren. Super ist, dass die Sony Alpha einen
ausklappbaren Bildschirm hat. So müssen wir uns für das Einstellbild nicht auf den Boden legen.

Durch den großen Abbildungsmaßstab des Makroobjektives erhalten wir tolle und sehr spannende Ansichten.
Makro bedeutet, dass wir unser Motiv eins zu eins auf dem Chip abbilden können. Somit kann jedes Detail ganz
groß zu sehen sein. Jedes Härchen, jeder Makel der Pilze ist scharf sichtbar und ermöglicht
dem Fotografen aussergewöhnliche Motive.

In dem Video zeigt euch Ronald Biallas einen Profifotografen Trick, mit dem man das Stativ schnell und
unkompliziert vor Ort umbauen kann, um mit der Kamera auch bis wenige Millimeter über den Boden zu kommen.
Schaut es euch am besten einfach mal an!

 

Um unseren Aufnahmen den letzten Schliff zu geben, arbeiten wir gezielt mit dem Licht. Dafür benutzen wir
einen praktischen Aufheller von Dörr, der durch seine geringe Größe und Faltbarkeit in jede Tasche passt.
Hier hat man eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sein Motiv optimal zu beleuchten und so mehr in den Vordergrund zu stellen, beziehungsweise es von dem Hintergrund zu trennen.
Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt!


Nutzt die Chance, die uns Mutternatur gegeben hat und haltet ihre Farbenpracht in einem schönen Foto fest!
Viel Spaß dabei und gutes Gelingen wünscht euch

euer Fotograf aus Köln –
Ronald Biallas