Podcast

“Abenteuer Fotografie” - ein Fototutorial für Fotobegeisterte, mit bereits mehr als 320.000 downloads und 1850 Abonenten allein auf Youtube. In dieser Podcastserie verrät Ronald Biallas Ihnen Tipps und Tricks aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz als professioneller Werbefotograf. Unter (link Abenteuer Fotografie) finden Sie alle Tutorials mit wertvollem, praxisnahem Wissen rund um die optimale Planung, Inszenierung und Umsetzung Ihrer persönlichen Wunschfotos.
Mehr finden Sie hier.

Die beste Zeit für Nachtaufnahmen

Die besten Nachtaufnahmen gelingen in der Dämmerung. Hier zeigt die Fotografin Ute Finsterbusch gemeinsam mit dem Werbe- und Produktfotografen Ronald Biallas, wie sich das Licht in kurzer Zeit verändert und eine spannende Stimmung entsteht. Am Beispiel einer kleinen Fotogeschichte wird schnell deutlich, wie sich die Lichtstimmung ändert. Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an. An unserer Geschichte lässt sich gut erkennen, wie Handblitz, Dämmerung und Beleuchtung zusammenwirken. Das Ergebnis sind stimmungsvolle Fotos.

Die beste Zeit für Nachtaufnahmen

Das Problem kennt jeder – man möchte unbedingt ein Foto im Dunkeln machen, doch meistens geht das Ganze schief… Hier zeige ich euch, wie man die Dämmerung nutzt, damit durch das Licht in kurzer Zeit eine spannende Stimmung entsteht! Für meine Nachtaufnahmen benutze ich diesmal eine Nikon D90 / 35mm Optik und einen Nikon SB-900 Handblitz. (Eine Amateurkamera mit Crop Faktor.)

Eine gute Regieanweisung ist für ein Shooting optimal.

Daher haben wir uns folgende Szene ausgedacht: Eine junge Dame kommt zum vereinbarten Treffpunkt beim Kölner Dom, doch die Verabredung ist noch nicht da. Sie sieht sich um, setzt sich auf ihren Koffer, den sie dabei hat, und wartet. Rahmenhandlungen helfen dem Model, sich in die Situation einzufühlen. Zum Beispiel schaut sie mal eben auf die Uhr, sieht sich um, ruft ihre Verabredung an und fragt, wo sie bleibt. Währenddessen wird es natürlich immer dunkler.

Nachtaufnahmen Geschichte Köln Fotografie Studio Biallas

Dabei sehen wir als Fotografen schön wie sich das Licht in den verschiedenen Dämmerunssphasen
verändert.

Wichtig ist auch die Wahl des Ortes. Der Kölner Dom mit dem Museum bietet einen schönen Kontrast von alter und neuer Architektur. Auch durch die unterschiedliche Beleuchtungssituation entsteht Spannung im Bild. Der Vordergrund sollte so beleuchtet werden, dass er das Model beleuchtet, das Licht aber nicht oder nur kaum merklich wahrgenommen wird. Im Automatikmodus ist das Model im Vordergrund hell und der Rest verschwindet in der Dunkelheit. Das wollen wir natürlich nicht. Mit einem um eine Blende reduzierten Aufhellblitz erreichen wir ein natürlich wirkendes Licht. Am schönsten sieht das Bild aus, wenn die Lichtstimmung unseren natürlichen Wahrnehmungen entspricht.

Im Video erkennt ihr gut zu welcher Zeit sich die Lichtstimmung ändert. Bei unserem ersten Foto im Video ist es noch relativ hell und trüb. Die Beleuchtung im Hintergrund ist kaum zu erkennen und unser Aufhellblitz ebenfalls nicht. Insgesamt wirkt das Licht noch sehr langweilig. Beim nächsten Bild ist das Ganze schon etwas spannender, denn der Handblitz kommt stärker zur Geltung. Dadurch wird die Lichtfarbe von Vordergrund und Hintergrund unterschiedlich. Die Farbtemperatur ist vom Blitzlicht 5500° Kelvin und der angehende Nachthimmel ist wesentlich kälter. Wir stimmen die Farbtemperatur der Aufnahme auf den Handblitz ab, sodass der Himmel und der Hintergrund extrem blau wird.

Bei unserem Shooting begann es leicht zu regnen, wodurch der Kontrast von unserem Model zum Hintergrund immer stärker wird. Es fehlt nur noch die Beleuchtung des Hintergrundes, doch nach etwas Zeit erstrahlte der Kölner Dom und das Museumsrestaurant in kräftigen Farben.

Nachtaufnahmen Geschichte Köln Regenschirm Fotografie Studio Biallas

Mit dem Blitz, der Blende des ISO-Wertes und der Verschlusszeit können wir nun experimentieren, um das Verhältnis von Vordergrundbeleuchtung und Umgebung optimal einzustellen. Mit den neuen Digitalkameras kann man auch bei ISO-Werten bis 12.000 noch brauchbare Ergebnisse erzielen. Das Farbrauschen gibt den Aufnahmen einen Körnigen Look wie früher bei den Lichtempfindlichen Filmen. Wenn einen das stört kann man es auch im Nachhinein mit Photoshop reduzieren.

Natürlich spielt auch der Farbkontrast im Motiv eine wichtige Rolle. In unserem Fotobeispiel nutzen wir einen knalligen Regenschirm in orange, der sich gut zum dunkelblauen Hintergrund abhebt. Ihr habt also auch hier die Möglichkeit mit Requisiten in eures Fotos farbliche Akzente zu setzten.

Insgesamt kann man während der Dämmerung großartige und sehr spannende Fotos machen.

Nachtaufnahmen Geschichte Köln Fotografie Studio Biallas

Probiert es doch einfach mal aus!

Viel Spaß dabei wünscht euch
euer Profifiotograf Ronald Biallas mit Fotostudio in Köln

 

 

Ähnliche Artikel:

HDR Aufnahmen
Podcast Portraitbeleuchtung Outdoor
08 Stillleben Kürbis mit Baumarktlampe
Podcast Camera RAW & JPG Duell

Alle Rechte bei Fotograf Ronald Biallas Fotostudio