Podcast

“Abenteuer Fotografie” - ein Fototutorial für Fotobegeisterte, mit bereits mehr als 320.000 downloads und 1850 Abonenten allein auf Youtube. In dieser Podcastserie verrät Ronald Biallas Ihnen Tipps und Tricks aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz als professioneller Werbefotograf. Unter (link Abenteuer Fotografie) finden Sie alle Tutorials mit wertvollem, praxisnahem Wissen rund um die optimale Planung, Inszenierung und Umsetzung Ihrer persönlichen Wunschfotos.
Mehr finden Sie hier.

Podcast Businessportrait


Ein Businessporträt soll viel über die Persönlichkeit des Porträtiereten aussagen.

Bei diesem Podcast zeigen wir euch, wie ein Businessporträt im Outdoor Bereich entsteht.

Wir haben  folgendes Equipment eingesetzt:

  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon Speedlight 430 EX
  • Canon Zoom 70-200mm, 1:2.8 Lichtstärke
  • Faltbaren Aufheller
  • Laptop mit USB Kabel, um die Ergebnisse direkt zu beurteilen
  • Stativ um Verwacklungen bei den Videoaufnahmen zu vermeiden
  • Puder, um glänzende Stellen auf der Haut zu mattieren

Folgendes Equipment empfehle ich euch:

  • DSLR Kamera
  • Einen passenden Handblitz, der auch einen High Speed Modus unterstützt
  •     (hier sind kürzere Belichtungszeiten als eine 125/ Sek erlaubt
  • Eine Porträtbrennweite ca. 80mm oder ein Zoomobjektiv mit hoher Lichtstärke
  •  Faltbaren Aufheller
    Optional:
  • Laptop
  • Stativ
  • Puder

 „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“

Da bei einem Businessporträt jede Kleinigkeit von Bedeutung ist,
solltet ihr, bevor ihr loslegt, diese Checkliste durchgehen:

Kleidung (Outfit)

  • Passt meine Kleidung zu meiner Stellung im Beruf?
  • Freundliche und helle Farben strahlen Sympathie aus,
  • dunkle Kleidung hingegen Seriosität.
  • Ci konforme Farben können in Krawatten, Tüchern etc. auftauchen

Location (Ort, Hintergrund)

  • Wie unterstützt der Aufnahmeort die Bildaussage?
  • Welche Hintergründe sind geeignet?
  • An welchem Ort wollen wir das Foto machen?
  • Büro?
  • Arbeitsplatz?
  • Außenaufnahme?
  • Oder neutraler Hintergrund?
  • Welche Requisiten passen gut zu mir?
  • Farbigkeit des Hintergrundes passend zum Ci wählen

Requisiten

  • Accessoires unterstützten die Bildaussage dezent
  • Laptop, iPad, Mobiltelefone….
  • Symbole (z.B. Spielzeughaus für einen Architekten)
  • Banner mit Firmenfarben im Hintergrund (unscharf)

In folgendem Video zeigen wir euch an wie wir ein Businessporträt erstellen.

 

Dazu haben wir uns das Mediaparkgelände in Köln ausgesucht, ein großes Areal,
das sich durch verschiedene Häuserfronten und einen angrenzender Park auszeichnet.

Unser Model ist ein Geschäftsmann und er trägt einen Anzug.

 

Die Sonne steht bereits hoch am Himmel, dass sorgt für ein kontrastreiches Licht.
Bei unserem ersten Motiv kam die Sonne von rechts, dadurch war die linke Gesichtshälfte etwas zu dunkel.
Das haben wir durch einen Handblitz und einen Aufheller ausgeglichen.

 

Wir arbeiten mit einer offenen Blende (2.8) .
Auf diese Weise hebt sich das Model vom Hintergrund ab, da der Hintergrund
unscharf und die Aufmerksamkeit auf das Model gelenkt wird.

Um mehr Dynamik in das Foto zu bekommen, fotografieren wir das Model in Bewegung.
Dazu muss der Aufheller vom Assistenten kontinuierlich mitbewegt werden.

Durch die Bewegung des Models muss man mit viel Ausschuss rechnen.
Wir stellen den Kamera Motor auf Serienbild und machen sehr viele Belichtungen.
Der Autofokus der Kamera hilft uns beim Scharfstellen. Ich nutzte hierfür die AI Servo
Einstellung der Kamera für kontinuierlichen Autofocus.

Bitte regelmäßig nachpudern, um helle Glanzstellen auf der Haut zu vermeiden!

Um den Aufnahmen einen anderen Look zu geben, wechseln wir beim nächsten Beispiel die Perspektive.
Dadurch entstehen ganz andere Aufnahmen. Bilder von unten passen, wie ich finde, gut zu einer Führungsperson.
Wenn dabei Bäume im Hintergrund zu sehen sind und das Licht durch die Blätter fällt, entsteht ein weiches,
warmes Licht, das die freundliche Stimmung des Models unterstützt.

Unruhige und dunkle Hintergründe wirken störend.
Fahnen im Hintergrund sind als Symbol für Internationalität gut zu nutzen.
Durch die offene Blende verschwimmen diese zu einem bunten Farbenspiel.
Das Model bekommt dadurch ein weltmännisches Flair.

Eine weitere Location stelle eine kleine Brücke mit einem Teich und Bäumen im Hintergrund dar.
Das sorgt für eine lockere Atmosphäre, was auch das Model entspannter wirken lässt.

Da das Licht nun hart von rechts kommt, muss es durch den Aufheller von links aufgehellt und zusätzlich noch von
vorne aufgeblitzt werden. Damit erreichen wir eine gute Durchzeichnung in den Schatten.

Die schrägen Linien durch das Geländer der Brücke im Hintergrund wirkt das Bild dynamisch.
Wenn das Licht von hinten kommt (Gegenlicht), hellen wir die Person von vorne auf und bekommen
so eine weiche Ausleuchtung der Person.

Nun wechseln wir von einem Zoom-Objektiv auf eine 85mm 1,2 Festbrennweite. Die Optik ist sehr lichtstark
und mit 85mm ideal für Porträtbilder, hier werden die Proportionen von Vorder- und Hintergrund natürlich dargestellt.

Um ein paar Spielmöglichkeiten aufzuzeigen, haben wir bei den nächsten Bildern zwei Statisten dazugenommen.
Sie werden im Vordergund platziert und geben der Aufnahme zusätzlich an Bildtiefe. Auch unterstützten Sie mit Ihren
Anzügen die Businessatmosphäre.

Bei Fragen und Anregungen könnt ihr mir über ronald@biallas.de gerne schreiben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Euer Ronald Biallas, Fotograf aus Köln

Ähnliche Artikel:

Lichtmalerei auf Fotoaufnahmen
07 Die Psychologie einer guten Portraitaufnahme.
Thema Autoshooting im Studio
Kinderfotos schnell und gut gemacht

Alle Rechte bei Fotostudio Biallas GmbH

 

 


Businessportraets029

 

[Q5x0H0JLHhE]